Einladung zu Johann Brokoff

26.10.2018 | 08:42
Einladung zu Johann Brokoff

Im Jahr 2018, genau am 28. Dezember, vergehen 300 Jahre gerade vom Tod des bedeutenden tschechischen Holzschnitzers und Bildhauers Johann Brokoff . Die Geschichte der Stadt Klášterec nad Ohří ist auch eng mit dem Brokoff-Geschlecht verbunden.

Johann Brokoff  nahm Einladung von Michael Oswald Thun an und er verbrachte in Klášterec die Jahre 1685 – 1687, hier wurde auch sein ältester Sohn Michael Johann Brokoff  geboren. Auf dem nahen Červený Hrádek bei Jirkov wurde dann sein Sohn Ferdinand Maximilian Brokoff  geboren, eine der größten Persönlichkeiten der tschechischen barocken Bildhauerkunst. In Klášterec schuf Johann Brokoff  einige bemerkenswerte Statuen, es sind einerseits Statuen im Schlosspark, andererseits Skulpturenschmuck der Gartenhalle und des Platzes. Obwohl er nicht zu den bedeutendsten Darsteller der tschechischen barocken Bildhauerkunst gehörte, war er der, wer seinen Söhnen, und zwar besonders seinem jüngeren Sohn Ferdinand Maximilian, bildhauerische Grundfertigkeiten und –fähigkeiten übergab. Ohne werte Ratschläge und Handfertigkeiten, die Johann Brokoff  seinen Söhnen übergab, konnte nicht Ferdinand Maximilian Brokoff  einer der bedeutendsten Bildhauer werden. Die Stadt Klášterec nad Ohří verlegte bereits im Jahr 2014 in der tschechischen und deutschen Sprache Broschüre Leben und Werk der Familie Brokoff  in Klášterec nad Ohří und die Ausstellung über Brokoff s Schaff en fi ndet zu seinem Ehren im Januar 2019 in der Galerie Kryt von Klášterec in Zusammenarbeit mit hiesiger Grundkunstschule statt. Teil der Ausstellung wird faktisch und edukativ vorgenommen, sie macht Besucher mit Informationen über Brokoff s Leben bekannt, wo und wie er schuf, welche seine Werke am bedeutendsten sind, wer sein Schaff en beinfl usste, und auch über Lebensschicksal und Schaff en seiner Söhne, vor allem Ferdinand Maximilian. Der größere Teil widmet sich dem Brokoff s Schaff en einzig und allein direkt in Klášterec nad Ohří. Die Studenten der Grundkunstschule haben auf, sein Schaff en der jungen Generation nahezubringen – mit Hilfe verschiedener bildender Technik die Identifi zierung mit dem Autor zu versuchen, sein Schaff en darzustellen und damit sein Schaff en in das 21. Jahrhundert so zu übertragen, dass es
auch für heutige junge Leute fassbar ist. Neben der Vorlage, die Fotografi e des Originals einer konkreten Statue ist, bilden sie ihre Gestalt so um, wie der Autor selbst es heute auch mit allen Möglichkeiten schuf, die die moderne Zeit anbietet. Die Vernissage der Ausstellung fi ndet am Freitag, den 11. Januar 2019, in der Galerie Kryt in Klášterec nad Ohří statt. Die Ausstellung ist jeden Werktag von 8:30 bis 17 Uhr bis Januarende geöffnet.

text © Mgr. Lenka Fricová, Photo: Ursprünglicher Brunnen auf dem Platz

Tourist-Info Klášterec nad Ohří
Nám. Dr. E. Beneše 85, 431 51 Klášterec nad Ohří
Tel. +420 474 359 687
E-mail: icklasterec@muklasterec.cz
www.klasterec.cz




Máte zájem
o zásílání novinek?

Zadejte Vaši emailovou adresu a zajistěte si tak aktuality z České republiky.

Nyní na Google Play
Produkt byl úspěšně přidán do košíku
Produkt byl úspěšně odebrán z košíku

Děkujeme za Vaši odpověď,

Nesouhlas se zpracováním Vašich osobních údajů byl zaznamenán.

Váš záznam bude z databáze Vydavatelstvím KAM po Česku s.r.o. vymazán neprodleně, nejpozději však v zákonné lhůtě.

Váš hlas byl započítán. Děkujeme.