Isergebirge vom Fahrrad

25.06.2020 | 20:04
Albrechtice v Jizerských horách

Isergebirge – im Winter Paradies der Skiläufer, im Sommer Ort für Touristen, Radfahrer und auch andere nicht nur Sportfreaks. Obwohl Isergebirge besonders wegen der Orte wie Bedřichov, Smrk und Jizerka bekannt ist, reichen seine Schönheiten viel weiter. Deshalb geben wir hier Ihnen 2 Tipps für Fahrrad-Entdeckungen der wenig bekannten Gebiete.

Vom Tal auf die Kämme über Josefův Důl, Albrechtice v Jizerských horách, Desnou – Gebrochene Talsperre, Jezdecká cesta, Promenádní cesta, Hřebenovka, Smědava, Na Knejpě, Mariánskohorské boudy und zurück nach Josefův Důl, insgesamt 39 km mit Höhenunterschied 848 m. Der Ausflug beginnt im Tal des Flusses Kamenice in Josefův Důl, in das Sie bequem mit dem Zug ankommen. Von hier sollen Sie weiter selbst gehen. Mit dem allmählichen Tempo gehen Sie über Hřebenovka in die Richtung Desná, bekannt wegen des „Glaskönigs“ Josef Riedel. Dann folgt die schleppende Steigung und bald kommen Sie bis zur Talsperre Desná, genannt als Gebrochene Talsperre. Nach der Katastrophe im Jahr 1916 blieben nur Reste des Dammes und Schieberturms aus dem ehemaligen Wasserwerk. Wenn Sie sich in der ehemaligen Krömer-Baude laben, gehen Sie weiter bergauf über Kamm Desenský hřeben auf dem Weg Jezdecká cesta, der in der Vergangenheit heute bereits aufgegebene isergebirgische Glashütten verband. Bald erreichen Sie die Talsperre Souš und weiter den Weg Promenádní cesta. Beinahe durch einen geraden Weg gelangen Sie nach Smědava, von hier nach dem Besteigen des letzten Bergs finden Sie eine angenehme Asphaltstraße, die Sie zur ikonischen Imbissbude Na Knejpě führt. Es bleibt nur die wohlverdiente Fahrt zu den Bauden Mariánskohorské boudy und Ziel in Josefův Důl.
In der Natur von Frýdlant von Frýdlant über Krásný Les, Dolní Řasnice, Pertoltice, Habartice, Černousy, Ves, Andělka und Filipovka nach Frýdlant zurück, insgesamt 49 km mit Höhenunterschied 579 m. Der thematische Radweg Mlýnská cyklostezka führt vom Platz in Frýdlant zur Burg und Schloss Frýdlant. Von hier gehen wir weiter durch schönes Tal über Krásný Les und Řasnice, wo wir das bekannte Freilichtmuseum mit der Schmiede von Ondřej Stelzig, dem Führer der Bauernunruhen vom Ende des 17. Jahrhunderts, besuchen können. Das weitere Freilichtmuseum mit Bauten aus dem 18. Jahrhundert wartet auf uns auch in Pertolice und gleich in der Nähe, in Černousy kann man einen Schlosshof besuchen. Für die Liebhaber der Natur empfehlen wir einen Halt auf Filipovka, wo sich zusammen mit dem ornithologisch bedeutenden Teich Dubový rybník das Naturreservat Meandry Smědé befinden. Durch die milde Steigung gehen wir bis zum Aussichtsturm Frýdlantská výšina. Von hier genießen wir die Aussicht vom 21 m hohen Turm auf das schon bekannte Schloss. Der Ausflug kann mit dem Besuch des Neorenaissance-Rathauses, oder der Exposition des Stadtmuseums im Gebäude Špitálek in Frýdlant beenden.

Text © Denisa Skrbková; Foto © Turistický region Jizerské hory, Autoren A. Majer, A. Ječmen, L. Wisla

Facebook VisitJizerky
Instagram VisitJizerky
www.jizerky.cz


Burg und Schloss Frýdlant Aussichtsturm auf dem Berg Frýdlantská výšina Obrázek č.0 Obrázek č.0


Máte zájem
o zásílání novinek?

Zadejte Vaši emailovou adresu a zajistěte si tak aktuality z České republiky.

Nyní na Google Play
Produkt byl úspěšně přidán do košíku
Produkt byl úspěšně odebrán z košíku

Děkujeme za Vaši odpověď,

Nesouhlas se zpracováním Vašich osobních údajů byl zaznamenán.

Váš záznam bude z databáze Vydavatelstvím KAM po Česku s.r.o. vymazán neprodleně, nejpozději však v zákonné lhůtě.

Váš hlas byl započítán. Děkujeme.